In Erinnerung an Dani und Dennis
Weihnachten 2008

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Unser letztes gemeinsames Weihnachtsfest 2008

(Als ich fortging)

Unser letztes Weihnachten, Dez. 2008, wo wir unserem Kind etwas schenken konnten.

Völlig gespannt packte Dani immer ihre Packete aus. Was da wohl drinn ist?   

  Hm, mal lesen, vielleicht kann man ja was erkennen.....Leider nicht, also weiter auspacken.

  Oh, eine neue Jacke.....  Dani musste immer gleich alles anprobieren.

Schaut mal, nun sehe ich aus wie ein Eskimo, also ab an den Nordpool 

Boa, ist das dolle verpackt, da bricht man sich ja die Finger...

  Juhu, wieder was zum anprobieren! Dani liebte es Kleidung zu bekommen.

 Komisch, was das wohl ist, wie man sieht hatte Dani schon einiges an. Ein neuer Gürtel, eine neue Jacke....

  Dani freute sich immer wenn es wieder etwas in ihrer Lieblingsfarbe pink/rosa gab.

  Wie man sieht, freute sich Dani immer sehr, selbst über so eine Kleinigkeit, wie eine Maus für ihr rosa Laptop.

 Das nächste Päckchen wird in Angriff genommen.

Aber erst einmal ist die Verpackung dran, das liebte Dani immer, die Luftpolster von Verpackungen zum platzen zu bringen.  

  Zwischendurch wird dann mal geschaut, was Mama so bekommt.

  Und noch etwas zum anprobieren.

Jetzt wurde erst mal gespannt unter die Verpackung geschaut.  

  Dani war etwas iritiert...Nee, oder, das kann doch nicht sein.

Wieso bekomme ich denn meine eigene Fotoausrüstung noch mal geschenkt ???..... 

  Erst mal rein schaun, das kann doch wohl nicht sein.!?.......

Nein... eine neue Digitale Spiegelreflexkamera.

  Jetzt bekam Papa erst einmal Schimpfe, das sollte er doch nicht , das fand Dani viel zu teuer.

  Jäh, eine neue Handtasche und was da alles so rein passt.

Hi, Hi, da ist ja schon was drin. .....

                                 Noch ein Päckchen? Ob das wohl mein rosa Wunsch Handy ist? 

 Hm,...das sieht aber nicht aus wie ein Handy,...etwas selbst gebasteltes von Mama. Eine Schachtel aus Pannesamt?

 Juhu, es ist doch mein Traum Handy.

 Dani konnte ihre Freude gar nicht im Zaum halten, das war ihr größter Wunsch zu Weihnachten.

  Dazu noch ein Gutschein.

 Freude, Freude, Freude !!!

  Dani musste das Handy gleich ausprobieren und bei Dennis anrufen.

 Nun war Dani perfekt, alles war angezogen, die Tasche übergehängt, das Handy am Ohr und nun sollte es los gehen zu Dennis, mit ihm Weihnachten feiern bei seinen Eltern, in Leck.

Wir vermissen es soo sehr, Dani so strahlen zu sehen.

 Heute bleibt uns am Heiligenabend nur noch der Gang zum Friedhof, mit einem Zweig aus unserem Weihnachtsbaum!

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.