In Erinnerung an Dani und Dennis
Dani´s Leben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Danis Leben

(In The Arms of an Angel - Sahra Mc Lachlin)

Daniela ~ Dani ~  Unser Wunschkind

Eigentlich müsste es hier alles in Himmelblau stehen, da uns der Doc vor der Geburt mitteilte, das es ein Matthias wird.

Aber zu unserer Freude wurde es eine Rosa-Dani.                          

Dann kam noch eine Überraschung dazu. Dani´s Tante Heidi und ich hatten den gleichen Stichtag 15.08.1990, aber da Dani immer alles anders machte, erblickte sie 7 Tage später das Licht der Welt , auch da wollte sie die Kleine sein und ließ Sandrina den Vortritt.  Sandrina erblickte am 18.08.1990 das Licht der Welt. Dieses machte beide unzertrennlich.

 

Frauke mit Dani und Heidi mit Sandrina

und Opa schaut auf die beiden dicken

Dann dachte sich Tante Britta, da muss noch jemand dazu und die nächste Cousine ließ nicht lange auf sich warten. Das war Janina. Sie kam am 10.01.1991 auf die Welt.

Somit waren alle drei immer eine Zeitlang gleich alt und verbrachten viel Zeit miteinander in ihrer Kinder und Jugendzeit.

         

Dani konnte gerade laufen und schon sooo groß "Tschüs Mama ich geh in den Regen"

          

               Dani wollte immer hübsch sein                          "   Mir ist langweilig  "

      

Janina,Jana und Dani in der Turbokarre   Dani mit Sandrina,Jana ,Janina,Benny

                                                           und Onkel Hans Jürgen

Als Dani geboren wurde  wohnten wir in Meyn, wo sie ihre ersten Freundinnen, Hanna P., Janika N., Ina J., Julia G. und Ivonne N.,( Dani nannte sie immer Fyfau) kennen lernte. Später zog dann Melli nach Meyn und die beiden waren fast täglich zusammen.

Bevor Dani in den Kindergarten kam waren wir oft mit Axel auf Fernfahrt, das liebte Dani mit dem großen LKW und ihrem Papa quer durch Europa auf Reisen zu gehen, so hat sie schon früh, viel von der Welt gesehen.

  

      Papa ich will mit!                      Papa, ich fahre!

Später fuhr Axel einen Reisebus und das fand sie noch besser. Sie war oft das kleine Maskotchen.

  

    Dani mit Mama in Paris                Dani mit Papa in Paris

 

Mit drei Jahren kam Dani in den Kindergarten " Der kleine Regenbogen" in Schafflund, wo sie dann auch Mareike H., Sakia N. (Sassi), ihre Freundinnen nennen durfte. Sie verbrachten alle viel Zeit zusammen, auch später in und außerhalb der Schule. Es ist noch garnicht lange her, das sie bei Sassi zum 18ten Geburtstag war.

Dani, Sassi, Mareike, Hanna im Kindergarten

Im Kindergarten liebte Dani das Faschingsfest. Aber glaubt nicht das sie immer als eine Prinzessin verkleidet werden wollte, nein es musste immer etwas ausergewöhnliches sein und es gelang uns auch immer sehr gut. Mal war sie ein Professor, mal ein Elefant oder eine alte Omi am Gehstock. Man hat sie selten erkannt und das liebte sie.

  

         Dani als Clown                          Dani als Elefant

  

    Dani als Professor                         Dani als Oma

 Dani hat immer ein Geschwisterchen vermisst, da dieses aber nicht möglich war, hat sie sich die Geschwister selbst gesucht.

Es waren ihre cousinen und cousin´s . Sie liebte es bei Tante Britta und Hans Jürgen zu sein weil da war immer was los und wenn nichts los war dann machten Dani, Janina und Jana was los, später auch Jamy und noch später auch Jonas.Manchmal waren auch Sandrina und Benny mit von der Partie. Das, war dass was Dani liebte und das es teilweise nicht so ganz feste Regeln gab wie zu Hause. Aber manchmal fand sie einige Sachen doof, da konnte sie sich dann fürchterlich drüber aufregen, wie z.B das man Sonntagsmorgens zum Frühstück geweckt wurde. Das war ja als Einzellkind besser, da konnte man ja ausschlafen und trotzdem Frühstücken und das geht natürlich nicht bei 4 Kindern.

Tante Britta und Hans Jürgen

Als dann Jonas geboren wurde, hieß es dann häufig von Dani : Mama sollen wir nicht mal Jonas holen und er wurde für ein paar Tage geholt und betüdelt. Dani liebte den kleinen Jonas über alles.

Dani konnte sich auch immer gut mit Britta unterhalten und auch einige Sorgen los werden oder sich einfach über Mama oder Papa auslassen . Dann wurde zwischendurch mal ne Pause gemacht und anderen Interessen nachgegangen.

Als Dani dann endlich alt genug war und ins Töff durfte, ist sie häufig mit Jana hingegangen die beiden hatten viel spaß.

Aber auch die vielen Besuche in Leck bei Tante Britta brachten Folgeschäden mit sich. Wenn Dani und ich einkaufen waren und etwas neues sahen und wissen wollten wie das wohl schmeckt, sahen wir uns an und sagten beide " Tante Neu" fragen... Tante Neu,  war Tante Britta, weil Britta probierte alles was es so neu auf dem Markt gab. Also wurde Britta angerufen.Einen weiteren Schaden hatte Dani davon getragen,sie sagte immer ich weiß jetzt ja wie das ist wenn man Geschwister hat, dann muss man immer teilen und ICH BIN EINZELKIND UND TEILE NICHT, wenn sie dann die geschockten Gesichter sah musste sie immer fürchterlich lachen und wer Dani kannte wusste genau das es nur ein Scherz war. Dani hätte ihr letztes Hemd gegeben.

Zu Heidi ihrer Patentante hatte Dani einen ganz besonderen Bezug. Man brauchte es nicht zu erklären es war einfach so. Auch bei ihr war Dani so häufig es irgend ging. Ich kann mich noch so gut an das erste Telefonat mit Dani und Heidi erinnern. Dani konnte gerade die ersten Worte sagen. Heidi hat sich so gefreut und sagte. Mein gott, Dani hört sich ja an wie eine kleine Mickey Maus. Das tat sie auch und sie war auch nicht viel größer.

Tante Heidi häklelte Dani das Taufkleid mit Hütchen. (Das habe ich immer noch).

Auch mit Sandrina hatte Dani eine besondere Beziehung, sie mussten sich nicht immer sehen oder hören, manchmal nervten sie sich auch, aber sie waren immer für einander da. Sie hatten auch die Begabung alle um sich herum zum Lachen zu bringen. Wie mit der FETTEN; FETTEN PARTY oder als Dani , Benny therapieren wollte beide mit der Brille auf der Nase und dem Efeu. Wir haben so oft über sie gelacht.

 Als Dani ging am 14.6.2009 sagte Sandrina zu mir : Es tut so weh Tante Frauke, meine zweite Hälfte ist einfach gegangen.Ich vermisse Dani so .....

Dani lernte es frühzeitig selbständig zu werden, so wollte sie schon in der dritten Klasse nicht das morgens jemand mit ihr aufstand. Das war für sie eine Strafe, sie wollte ihre Ruhe morgens haben und das war ihr leben lang so.

Das beste war immer zu warten, bis Dani was sagte und dann wußte man, nun kann der Tag beginnen. Sie war immer so fröhlich und offen, dadurch hat sie viele Menschen kennengelernt und auch viele Freunde gefunden.

 Dani wurde 1997 eingeschult in der Schafflunder Schule.

Dani, Svenja, Janina, Janicke und der Rest der 8ten Realschulklasse Schafflund.

In den Ferien besuchte sie  Axel's besten Freund Volker und seine Familie in Oldenburg / Niedersachsen, der auch 2 Töchter hat, Ronja hatte Dani schon als Baby auf dem Arm und die jüngere Schwester Julia ( die auch das virtuelle Grab in der Linkliste für Dani erstellt hat) gehörte bald zum Kreis der Freundinnen. Auch sie waren im Alter nur 3 Tage auseinander.

 

Die Schafflunder Schule besuchte sie bis zum Ende der 8ten Klasse, dann entschied sie sich den Realschulabschluss in der Zentralschule Harrislee zu machen.

In dieser Zeit machte Dani auch ihren Führerschein für den Mofaroller und den Schein für ihre 125er Virago und damit fuhr sie dann immer zu Schule bei Wind und Wetter. Dort lernte sie auch ihre Freundinn Ella und ihre Mama Heidi kennen und unternahm viel mit ihnen.

            Dani und Ella 2008 bei der Schulentlassung

 Unsere kleine Maus hatte es geschafft. Die Schule war endlich fertig und sie war sooo stolz und wir erst recht.

Dani war immer bedacht selbst ihr Geld zu verdienen um sich schöne Sachen zu leisten, so fing sie wärend der Schulzeit schon an bei Burger King zu arbeiten. Es machte ihr Spaß viele Menschen um sich rum zu haben.  

 Dani hatte Spaß am Leben und machte alles mit. Ihr Motto war immer´´ was ich will, das schaff ich auch´   !! 

                       ´

Dani und Finja in Partylaune                                          Dani auf ihrem Roller

 
 
Dani's Konfirmation im Mai 2005 mit Freunden, Family und den Paten.
 
 
Dani's Freund Marco, mit dem sie 2,5 Jahre zusammen war und der uns heute noch gerne besucht. 
 
 
Durch Marco kam Dani auch zum Fußball ! Sie war mal wieder die Kleinste ! (Mitte)
 
 
Dani bekam ihre 125er Yamaha Virago, ihr ganzer Stolz, aber putzen durfte Papa !
 
 
Dani liebte es mit dem Motorrad durch die Gegend zu fahren und die Natur zu genießen.
 
 
Im September 2008 machte sie dann auch den Autoführerschein und den großen Motoradschein, sie fuhr dann unseren Opel Frontera, man muss sich das Bild vorstellen, Dani nur 1,53 Meter groß und fuhr den riesigen Opel Geländewagen. Man
konnte sie kaum sehen hinter dem Lenkrad.
 
Ihre erste große Fahrt mit 16J. ging mit dem Motorrad zu ihrer Cousine Sandrina nach Horst bei Elmshorn.
 
Dani und Sandrina
 
 Aber, da Dani es nicht so mit der Orientierung hatte, brauchte sie einen Navi, da sie schon mal auf einer Fahrt, in Dänemark landete.
 
Es gab nie schlechtes Wetter sie fuhr sogar im Winter. Dani hatte das Bikerblut ihres Vaters Axel geerbt. Auch die Mama Frauke fuhr Motorrad. (Heute nicht mehr).
 
Ihr zweites großes Hobby war die Fotografie.
 
 
 Hier zwei ihrer ersten Poträts von ihrer Freundin Svenja.
 
      
Dani liebte die Fotografie, sie fing schon sehr früh damit an.
Zuerst wollte sie auch eine Lehre als Fotografin machen, aber dieser Wunsch änderte sich und sie wollte es als Hobby behalten. Sie bekam mit der Zeit so viel Übung und viele Tipps durch ihre Praktikas, das sie Hochzeitsbilder, Erotikkalender Porträts uvm. machte und das machte sie sehr gut. Zudem hat sie auch viele niedliche Bilder von Babys gemacht.
 
 
 Wenn Dani einen Fotoapperat in den Händen hatte konnte man sicher sein das sie auch im richtigen Moment abdrückte, sie erwischte immer den richtigen Moment. Werde mich mal hier opfern. Mein Freund Volker, Dani und ich auf Motorradtour in Ratzeburg, Lage checken für die nächste Kanutour, 2006! Und ich schwöre, dass ist das ERSTE Bier !!!! Sie hatte es drauf !!
 
 
An diesem Abend war ich das perfekte Motiv für Dani ! 
 
 
 
Hier ein kleines Video wie Dani war wenn wir unterwegs waren!
  

 


Name Beitrag
Axel und Frauke

14/3/2010
10:56:06
 Das Freundeforum
Hallo Freunde von Dani und Dennis ! Hier könnt ihr alles zum Thema Freundschaft, oder eure gemeinsamen Erlebnisse mit Dani und / oder Dennis beschreiben. Wir würden uns sehr freuen wenn auch Ihr einen Beitrag auf unserer Gedenkseite für die zwei verfasst ! Liebe Grüße, Axel & Frauke

 
 

Das Freundeforum ! 

(Bitte anklicken) 

Liebe leser, es kommt immer wieder was neues dazu. 

 

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.